Schaumburger Wochenblatt
  1. Hier blüht euch was

    Lebensraum für Insekten

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    EXTEN (ste). In Exten fand die Idee der Blühstreifen Anfang 2018 ihren Anfang, um Insekten die Möglichkeit der Nahrungsangebote zu ermöglichen. Zahlreiche andere Flächen sind bereits mit ähnlichen Blühstreifen versehen worden und finden guten Anklang; auch für das Auge der Betrachter*innen. "Hier blüht euch was" heißt das Aktionsprogramm des NABU. Damit sollen Lebensräume für Hautflügler erschaffen und erhalten werden. Jetzt trafen sich Maria Rollinger vom NABU, Klaus-Ulrich Hartmann als Leiter Bauhof und Bernd Kirchhoff als Ortsbürgermeister von Exten am neuen Friedhof, wo tausende Quadratmeter Wiesenfläche nicht genutzt werden. Der neue Friedhof für Rasenbestattungen und muslimische Bestattungen bietet so viel Potenzial für die Förderung von Artenschutz. Die Idee vom Bauhof stößt bei Maria Rollinger und Bernd Kirchhoff auf offene Ohren und gemeinsam wurde eine Fläche gefunden, auf der sich eine bunte Pflanzengesellschaft ansiedeln kann. "Erst einmal gilt es als Versuch, hier nur die Ränder der ausgewiesenen Flächen zu mähen und im Rest eine Blütenlandschaft entstehen zu lassen. Die betrifft natürlich nicht den alten Friedhof, sondern nur das dafür ausgewiesene Stück des neuen Friedhofes und auf keinen Fall wird hier alles verwildern", so Kirchhoff. Maria Rollinger freut sich besonders über die Initiative des Bauhofes mit den Worten: "Mir geht das Herz auf wie sich der Naturschutz im Rintelner Bereich entwickelt!" Und sie schiebt hinterher, das bereits andere NABU Gruppen neidisch auf den starken Rückenwind aus der Politik auf Rinteln schauen. Bislang, so Rollinger und Kirchhoff, gab es fast nur positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung und auch Pastorin Schacht-Wiemer, so Rollinger, unterstützt das Projekt ausdrücklich.Foto: ste

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an