Schaumburger Wochenblatt
  1. Damen in guter Frühform

    Der "Winter-Cup 2019" der HSG Schaumburg-Nord

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    WALTRINGHAUSEN/LANDKREIS (bb). Schon seit Jahren spielt die HSG Schaumburg-Nord in der Weihnachtspause ihren "Winter-Cup" aus, bietet den Fans damit ein attraktives Damenhandball-Turnier und den Teams die Möglichkeit, nach den Feiertagen wieder in den Wettkampfmodus umzuschalten. Den Sieg sicherten sich in diesem Jahr die Gäste der HSG Heidmark, knapp vor dem Landesliga-Team des gastgebenden HSG. Die Zuschauer in der Halle in Waltringhausen verfolgten einen spannenden Turnierverlauf. Beim im Modus "jeder gegen jeden" ausgetragenen Wettbewerb zeigte sich die HSG gut in Form. Das Team von Trainer Nenad Pancic schlug die HSG Hannover West, die HSG Osnabrück sowie die SG Findorff und ging so mit sechs Punkten aus drei Partien als Tabellenführer in die abschließende Begegnung. Diese wurde zu einem echten Finale, denn auch der Gegner HSG Heidmark hatte sich bis dahin stark geschlagen. Nach einem Unentschieden zum Auftakt gegen Osnabrück schloss das Oberliga-Team zwei Siege an, hatte also einen Punkt Rückstand auf die Gastgeberinnen. Obwohl beide Teams schon 120 Minuten Handball in den Beinen hatten, entwickelte sich so eine packende und mit großem Engagement geführte Begegnung. Das bessere Ende für sich hatten allerdings die Gäste aus Heidmark. Nach anfänglichen Vorteilen für Schaumurg-Nord legte Heidmark zu und holte sich mit einem 23:19 den Turniersieg. Trainer Nenad Panic zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf des Wettbewerbs. Im Vordergrund würden beim "Winter-Cup" ohnehin nicht Ergebnisse und Platzierungen stehen, sondern das Einspielen auf die nahenden Pflicht-Partien. Die teilnehmenden Gastteams lobten die rundum gelungene Organisation der Turnier-Ausrichter.

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an