Schaumburger Wochenblatt
  1. MTV Rehren feiert nach dem Aufstieg auch den Pokalsieg

    Mannschaft setzt sich im Endspiel mit 2:0 gegen Obernkirchen durch

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LANDKREIS/ACHUM (bb). Der MTV Rehren A./R. hat im Duell mit dem SV Obernkirchen den Kreispokal erobert und sich damit gleichzeitig erstmals in der Vereinsgeschichte das Double gesichert. In einem energisch aber stets fair geführten Endspiel setzten sich die Rehrener nach 0:0 Halbzeitstand mit 2:0 durch. Vor rund 650 Zuschauer auf dem Platz des FC Hevesen in Achum entwickelte sich keine hochklassige sondern eine eher zähe Partie. Die favorisierten Rehrener hatten mehr Ballbesitz und kamen häufiger in die Offensive. Das gut organisierte Team aus Obernkirchen zeigte sich jedoch bestens eingestellt und bremste die gefährliche Offensive des MTV so weitgehend aus. Die erste Halbzeit endete nach wenigen Höhepunkten im torgefährlichen Bereich mit 0:0. Im zweiten Durchgang belebte sich die Begegnung etwas. Zwei Joker-Tore brachten die Rehrener schließlich im letzten Drittel auf die Siegerstraße. In der 75. Minute riss ein feiner Pass eine Lücke in die SV-Deckung, der eingewechselte Marvin Jahn nutzte die sich bietende Chance entschlossen zum Ausgleich. Obernkirchen verpasste die Möglichkeit zum Ausgleich direkt nach Wiederanpfiff und ging im Folgenden nochmal ins Risiko. Hierbei sprangen allerdings keine hochkarätigen Chancen mehr heraus. Stattdessen nutzte der MTV die sich nun bietenden Lücken und erzielte in der Nachspielzeit durch Nick Bergmann das 2:0. Beide Fan-Lager hatten ihre Teams jeweils lautstark angefeuert, nun hatten die Rehrener endgültig die Oberhand. Nach Schlusspfiff feierten Mannschaft und Fans lautstark den Double-Sieg, den der Kreismeister mit dem Pokalgewinn erstmals in der Vereinsgeschichte perfekt gemacht hatte. Der FC Hevesen erntete viel Lob für die Ausrichtung des Finales. Diese bedeutete gleichzeitig den Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen, mit denen der Verein sein 100-jähriges Jubiläum begeht.Foto: bb

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an