Suchergebnisse (Grundschulsanierungen) | Schaumburger Wochenblatt

Solange in Meinsen die Modulschulen nicht aufgebaut wurden und die Kinder „umgezogen“ sind, kann auch der Umbau und die Sanierung nicht starten. Aktuell wird damit gerechnet, dass die Container im Dezember bereit sind. (Foto: nh)

Modulschulen nicht vor Herbst bereit

Und erst wenn die Schule und Kindergarten in die Modullösungen eingezogen sind, kann die Sanierung der beiden Schulstandorte erst richtig beginnen. Daher laufen im Hintergrund aktuell zahlreiche Prozesse parallel: Für die Grundschule Evesen steht nach Ausschreibung nun die ausführende Firma fest, lediglich die Rückmeldung des Rechnungsprüfungsamtes stehe noch aus, erläutert Bernd Meier, Fachgebietsleitung Zentrale Dienste, in der jüngsten Schulausschusssitzung. Der Zeitplan könne kurzfristig mit der Firma abgestimmt werden, ob eine Abnahme der Modullösung in den Herbstferien erfolgen kann, muss noch abschließend geklärt werden. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran und machen so schnell wie möglich“, versichert Meier. Die notwendigen Tiefbauarbeiten seien ausgeschrieben und parallel erfolgen Gespräche mit Schulleitung und Fachgebiet bezüglich der Versetzung der Spielgeräte, da die Modulschule Teile des Schulhofes und der Spielfläche einnehmen wird. Nachdem die Grundsatzentscheidung für den Erhalt des Schuster-Traktes gefällt wurde, ist auch hier die Planungsleitsung europaweit ausgeschrieben, nach derzeitigem Stand können die Planungen nach den Sommerferien beginnen. Der Umbau ist dann für 2024 bis 2026 geplant. So ähnlich sieht auch der Zeitplan in Meinsen aus, doch wird hier mit einer Inbetriebnahme der Modulschule im Dezember diesen Jahres gerechnet. „Doch es muss alles passen und der Zeitplan noch genau ausgearbeitet werden“, erklärt Meier. Auch hier werden die Tiefbau arbeiten zeitnah ausgeschrieben. Die notwendigen Bodengutachten sind gelaufen, ebenso wird gerade an der technischen Planung. „Wenn die Container kommen, sollen zeitgleich die Bodenarbeiten, das Herrichten der Zufahrt und der Löschwasserzisterne stattfinden“, erklärt Meier weiter. Für die Umgestaltung des Spielbereiches der Kita finden gerade Abstimmungen mit Schul- und Kindergartenleitung statt. Auch hier ist die Sanierungsplanung europaweit ausgeschrieben, die infrage kommenden Firmen werden sich im Juni präsentieren.
north