Schaumburger Wochenblatt
  1. Schon Leben in der neuen Krippe

    Betrieb planmäßig seit dem 5. März / Keine Einschränkungen durch Restarbeiten

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    BAD NENNDORF (jb). Leises Kinderlachen ist aus zwei großen Räumen zu hören. Neugierig schauen zwei Kinder durch die Glasscheibe der Tür, bevor sie sich wieder dem zahlreichen Spielzeug widmen. Denn der Betrieb in der neuen Kindertagesstätte (Kita) wurde am 5. März planmäßig aufgenommen. 24 Kinder spielen bereits in zwei der vier Gruppenräume. Zum Sommer und Herbst werden dann noch zwei weitere Gruppen hinzu kommen, sodass insgesamt 60 Plätze für unter Dreijährige entstehen. Noch ausstehende Arbeiten wie die Außenanlage werden zwar während des Betriebs erfolgen, Einschränkungen erfährt die Kita dadurch aber nicht. Die Kinder sind nämlich in einem abgetrennten Bereich untergebracht. "Es ist wirklich alles planmäßig und sehr entspannt verlaufen", berichtet Einrichtungsleiterin Doreen Biester. "Wir haben innerhalb dieser zwei Tage bereits viel positives Feedback von den Eltern erhalten. Bis zur Fertigstellung wird es einen Extra Eingang geben." Neben einem Atelier und einem Sozialraum besitzt jede Gruppe ihr eigenes Bad, jeder Gruppenraum ist mit Spielzeug und Holzmöbeln voll eingerichtet. Ebenfalls hängt eine große Tafel aus, auf der demnächst jeden Tag ein Tagesrückblick zu finden sein wird. "Die Eltern können sich so eine Übersicht schaffen, was ihr Kind den Tag lang macht und auch mitbestimmen, was die nächsten Wochen passieren kann oder was zum Beispiel in den Räumen fehlt", erklärt Biester. Im Eingangsbereich soll dann ein großer Kalender aushängen, der alle Termine für die nächsten Tage ankündigt. Insgesamt neun Erzieher kümmern sich ab nun um die Kinder. Die Gesamtinbetriebnahme soll voraussichtlich nach Ostern erfolgen. Für 2018/19 sind bereits alle Plätze belegt, eine Warteliste wurde eingerichtet. Betreut werden die unter Dreijährigen von 8 bis 13, 15 oder 16.30 Uhr. Ein Frühdienst beginnt um 7 Uhr, der Spätdienst geht bis 17 Uhr. Foto: jb/privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an