Schaumburger Wochenblatt
  1. Traum sorgt für Freikarte

    Sechsjährige gewinnt Wettbewerb des Eishallenvereins

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LAUENAU (al). Dass die Corona-Pandemie den Schlittschuhfans gründlich den Spaß verdarb, hat der Lauenauer Eishallenverein deutlich zu spüren bekommen. Als er zu einem Mal- und Schreibwettbewrb aufrief, trafen etliche kreative Arbeiten aus dem gesamten weiteren Umland ein. Der Sieg geht an die sechsjährige Louméa Jakob aus Stadthagen. Die Teilnehmer sollten sich an frühere Besuche erinnern oder sich Ersatz für die ausgefallene Saison ausdenken. Dafür hat Louméa ihren "Traum vom Eislaufen" in Szene gesetzt. Sogar eine kleine Geschichte zum Bild gibt es, wie die stellvertretende Vorsitzende des Eishallenvereins, Nadine Schaefer, von den Eltern erfuhr. Das Kind hatte sich zu Weihnachten beharrlich Schlittschuhe gewünscht, obwohl sie diese doch wegen der abgesagten Lauenauer Saison gar nicht hätte nutzen können. Für den zweiten Platz entschied sich die Jury auf die Arbeit des 16-jährigen Marcel Hoffmann (Barsinghausen), der Szenen auf dem Eis überaus detailliert darstellte. Die ebenfalls aus Barsinghausen stammende Ida Voigt (8) brachte ihre drei Eisläufer dank einer zweiten Bildebene sogar in Bewegung. Mit jeweils einem Preis und einer kleinen Überraschung werden auch die weiteren Teilnehmer bedacht: Anna und Julia (beide 3) sowie Judith Sperling (5) aus Reinsdorf, David (4), Anna (6) und Gideon Loos (8) aus Stadthagen, Marla Aumann (6) aus Bad Nenndorf, Luna und Amelie Borcherding (beide 9) aus Apelern, Sophia Marie Schäfer (9) aus Lauenau, Leni Meyer (9) aus Lauenau, Anni Voigt (8) aus Barsinghausen, Julika von Cattenburg (10) aus Bad Münder und Clara Langheim (10) aus Springe. Einen originellen Beitrag übersandte der älteste Teilnehmer, Clemens-Christian Stummeyer (48) aus Hülsede: ein Gedicht mit seinen Beobachtungen als Zuschauer. Foto: alv

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an