Schaumburger Wochenblatt
  1. Mit der Santa Maria II eine Rundfahrt durch das Rottlokal

    Festzelt des Bernhardinerrott nach Guss am Vortag in trockenen Tüchern

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    STADTHAGEN (wa). Da hatte Rottmeister Rainer Pflugradt seinem Rottbruder Rainer Zindel eine schöne Vorlage geliefert: "Rainer würde gerne mal den Columbus treffen", erklärte Zindel. Den historischen Seefahrer konnte das Bernhardinerrott zwar nicht aus dem Grabe holen, allerdings hatten sie für einen ähnlichen fahrbaren Untersatz gesorgt: In Form eines Holzbootes. Feierlich trugen einige Rottbrüder die "Santa Maria II" - natürlich wieder in Anlehnung an den Mann der Amerika entdeckte - ins Rottlokal. Für das passende Seemannslied sorgte derweil Stimmungsmacher Bernd Windheim, wie immer auf seinem Zehn-Uhr-Stuhl. Ausgerüstet mit Navigationsgerät, Anker, Fernrohr sowie "Schnittchen und Fässchen", nahm Kapitän Pflugradt in seinem neuen Gefährt Platz. Fast wäre es beim Einstieg umgekippt, denn von den vorausgegangenen Regenschauern am Vorabend, war im Festzelt nichts mehr zu sehen. Dabei hatte der Rottmeister nach eigener Aussage am frühen Vormittag noch "schwindelig auf der Leiter gestanden". Im Festzelt war Land unter. Die Wassermassen drückten auf das Zeltdach und mussten von Pflugradt schnellstmöglich abgeschöpft werden. Aber so ist das eben mit Wasser: Zum Boot fahren ist es unerlässlich, doch im Garten eher lästig. Foto: wa

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an