Schaumburger Wochenblatt
  1. Schweinestall steht in Flammen

    Fast 70 Tiere verendet / Sachschaden auf 40 000 Euro geschätzt

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LÜDERSFELD (mh). Bei dem Brand eines Schweinestalls in Lüdersfeld sind am Montagabend fast 70 Tiere verendet. Den eingesetzten Feuerwehrkräften gelang es, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und einen noch größeren Schaden zu verhindern. Brandermittler gehen von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

    Gegen 22.10 Uhr traf die Feuerwehr Lüdersfeld am Stall ein. Der Eigentümer hatte bereits vor Ort versucht, das Feuer zu löschen, musste aber aufgrund von starker Rauchentwicklung die Versuche abbrechen. Erst der Feuerwehr gelang es mit schweren Atemschutz in dem von Feuer betroffenen Bereich des Stalls vorzudringen. Die beiden eingesetzten Trupps konnten das Feuer schnell löschen. Gegen 23 Uhr konnte der Stall wieder betreten werden. Neun Sauen sowie 60 Ferkel waren aufgrund der entstandenen Brandgase verendet. Der Gesamtschaden wird derzeit auf zirka 40 000 Euro geschätzt.

    Die Brandermittler der Polizei stellten am Dienstag vor Ort fest, dass das Feuer durch einen defekten Ventilator entstanden ist. Bei der Nachschau entdeckte der Landwirt zudem noch ein einzelnes überlebendes Ferkel.

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an