Schaumburger Wochenblatt
  1. Ein Tag im Zeichen der Jazzmusik

    Sechstes "Blindow JazzMeeting" / Hochkarätige Musiker sind zu Gast

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    BÜCKEBURG (jb). An diesem Sonnabend, 11. August, finden sich zum sechsten Mal hochkarätige Musiker im Bückeburger Palais ein. Am Freitag, dem 10. August, um 19.30 Uhr stimmen die Bückeburger Jäger alle Musikbegeisterten bereits beim Sommer-Konzert im Palaisgarten ein. "Wir spielen alles außer Jazz", sagt Orchestersprecherin Kerstin Wedemeier schmunzelnd. Der Morgen des 11. August beginnt um 11 Uhr mit einem "Prolog", dem Streetband-Rundgang der achtköpfigen "Blindow Brass Band" in der Fußgängerzone und dem Marktplatz in Bückeburg. Weiter geht es ab 19 Uhr in Jazz-Club und Festival-Atmosphäre auf der Terrasse und im idyllischen Garten des Palais in der Herminenstraße 23A. Die Bühne ist im Garten vor den Stufen der Terrasse aufgebaut. Ein Tanzboden ist davor auf dem Rasen ausgelegt. "Denn wir haben für besonders tanzbare Musik gesorgt", freut sich Siegfried Groth, Geschäftsführer der Dr. Kurt Blindow Schulen. Die Truppe von "little jazz" wird die Gäste des Abends begrüßen und einstimmen. Der "Hauptdarsteller" des Abends wird um 21 Uhr die Bühne betreten. Das ist in diesem Jahr das Trio um den Pianisten Jan Luley, gesanglich unterstützt von der US-Amerikanerin Brenda Boykin. Ihr Stimmumfang ist außergewöhnlich, ihre Spontanität und Bühnenpräsenz von der ersten Minute fesselnd - eine fantastische Stimme "aus den guten alten Zeiten", wie Helmut Rinne, selbst Saxophonspieler in der Blindow Brass Band, bemerkt. Nicht zuletzt ist ihr Talent, die Songs spontan auf der Bühne zu verändern und neu zu interpretieren sicherlich nahezu einzigartig und macht Brenda zu einem Act der Weltklasse. Im Zusammenspiel agiert Jan Luley am Klavier swingend und groovend, setzt Akzente des Gospels ebenso wie moderne Klangfarben und bietet Brenda Boykin eine breite Spielwiese für ihre gesanglichen Ausflüge. Zum Abschluss des Jazz-Tages kommen um 23.15 Uhr nochmal alle Musiker zu einer "New Orleans Jam Session" auf der Bühne zusammen. Ein Buffet aus Häppchen und kleinen Kanapees wird von der Hofapotheke und dem Ratskeller ausgerichtet. Außerdem gibt es eine Getränke-, Wein- und Cocktailbar. 
Foto: Luleymusic 2017

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an