Schaumburger Wochenblatt
  1. Zahlreiche Hilfsaktivitäten lokal und in aller Welt

    Kinderhilfswerk "ICH" gibt Überblick über Tätigkeit / Sachspenden im Wert von fünf Millionen Euro erhalten

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LANDKREIS (bb). Lokal, deutschlandweit und in Ländern in aller Welt hat das "Kinderhilfswerk International Children Help (ICH)" in den vergangenen Monaten Kinder in Not unterstützt. Das Vorstandsteam um Dieter Kindermann stellte bei der Hauptversammlung im Lauenhäger Bauernhaus die verschiedenen Maßnahmen vor. Präsident Kindermann betonte in seinem Bericht, dass "ICH" mit einem vergleichsweise kleinen Apparat arbeite. Der hauptamtliche Arbeitsanteil sei gering, umso größer der ehrenamtliche Einsatz. Auch auf diese Weise könne mit einem im Vergleich zu großen Hilfsorganisationen geringen Mitteleinsatz viel bewegt werden, so Kindermann. Die Felder auf denen "ICH" aktiv ist, sind dabei sehr vielfältig, wie Dieter Kindermann aufzeigte. Dazu zähle beispielsweise eine Ranzen-Aktion für bedürftige Kinder in Rehburg-Loccum, die Unterstützung der Tafeln in Schaumburg, die Unterstützung von Kinderkrankenhäusern in ländlichen Regionen Paraguays für Hospitäler in Ghana sowie Hilfe bei zahlreichen Einzelschicksalen und vieles weitere mehr. "ICH" verfüge derzeit über 491 Mitglieder, so Dieter Kindermann. 16 davon hätten in den vergangenen Monaten neu hinzugewonnen werden können. Mit Geldspenden in Höhe von rund 170.000 und Sachspenden im Wert von rund fünf Millionen Euro sei im zurückliegenden Jahr Unterstützung im Rahmen der verschiedenen Projekte geleistet worden. Hinzu kämen die Mitgliedsbeiträge. Präsident Dieter Kindermann ehrte Kerstin Bößling, Nur Karagöz, Ramon Kindermann und Karl-Werner Coith. Diese hätten sich mit ihrem sehr großen Einsatz um das Kinderhilfswerk verdient gemacht. Außerdem ernannte er Dilara Tolu zur Botschafterin des "ICH". Diese organisiere mit außerordentlichem Engagement Spendensammlung für das Kinderhilfswerk. Foto: bb Dieter Kindermann, Präsident des Kinderhilfswerkes "ICH", gibt einen Überblick über die Aktivitäten in den vergangenen Monaten.

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an