Schaumburger Wochenblatt
  1. Engern und Auetal im Duell um den Pott

    Kreispokalfinale am kommenden Sonnabend in Rehren / Beide Mannschaften mit guten Chancen auf den Sieg

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    REHREN/LANDKREIS (bb). Am kommenden Sonnabend, dem 16. Juni, treten der SV Engern und der SC Auetal im Finale des Schaumburger Kreispokals gegeneinander an. In der Begegnung zwischen den beiden Kreisligisten haben die Auetaler den Heimvorteil auf ihrer Seite, die Partie wird auf dem Platz in Rehren A/O um 16 Uhr angepfiffen. Kurioserweise traten die Finalisten auch am letzten Liga-Spieltag gegeneinander an. Dabei trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 1:1-Unentschieden. Auetal beendete die Serie schließlich als Vierter, mit sieben Punkten Vorsprung auf Engern (Rang sechs). Im Pokalfinale haben die Teams nun die Möglichkeit, noch einen Titel abzuräumen. In der vergangenen Saison schafften es die Auetaler mit ihrem Trainer Marco Gregor ebenfalls ins Endspiel, scheiterten hier jedoch in einer spannenden Partie auf hohem Niveau knapp an der FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen. Natürlich ist der Anreiz hoch, im zweiten Anlauf zum Erfolg zu kommen, erst recht vor eigenem Publikum. Der SV Engern räumte unter seinem Trainer Wilhelm Sieker durchaus schwere Brocken auf dem Weg ins Halbfinale aus dem Weg. So besiegte die Elf unter anderem den Kreismeister SC Rinteln sowie den Vizemeister SV Sachsenhagen. Im Halbfinale ging es für beide Endspielteilnehmer ins Elfmeterschießen. Auetal setzte sich dabei gegen den SC Stadthagen durch, Engern gegen Hevesen. Mannschaften und Ausrichter freuen sich auf viele Zuschauer am Sonnabend in Rehren. Foto: archiv bb

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an