Schaumburger Wochenblatt
  1. Jacqueline Grobosch nimmt jetzt am Richtertisch Platz

    Erfolgreiche Lindhorster Reiterin legt die entsprechende Prüfung ab / Neue Schulpferde sind jetzt im Einsatz

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LINDHORST (bt). Seit vielen Jahren taucht ihr Name regelmäßig auf den Ergebnislisten bei Reitturnieren ganz oben auf. Und alljährlich wird sie von ihrem Verein, dem Ländlichen Reit- und Fahrverein Lindhorst und Umgebung, bei der Jahreshauptversammlung als "Erfolgreichste Reiterin" ausgezeichnet. Jetzt hat Jacqueline Grobosch sehr zur Freude der Vereinsvorsitzenden Melanie Schirmer in Warendorf die Richterprüfung im Reitsport abgelegt und wird zukünftig, wie ihre Vorsitzende es in der Mitgliederversammlung ausdrückte, "die Turnierplätze vom Richtertisch aus unsicher machen". Die 26-Jährige ist die erste Richterin, die aus den Reihen des Lindhorster Vereins kommt. Inzwischen hat sie ihren ersten Einsatz am Richtertisch beim Hallenturnier in Springe Anfang März hinter sich gebracht. Auch in diesem Jahr führt Jacqueline Grobosch die Liste der erfolgreichsten Pferdesportler des Vereins in der Kategorie "Altersklasse Reiter" an. Bei den "Jungen Reitern" belegt Jule-Tietje Harders Platz eins, bei den Junioren A Jakob Striegel. Bei den Junioren B erwies sich LenaChristin Ebeling als erfolgreichste Reiterin; in der Fahrerklasse setzte sich Vivien Otto an die Spitze. Für sie alle gab es entsprechende Pokale. Über Präsentkörbe und Urkunden freuten sich Ulf Ostrowski und Hartmut Meier. Ostrowski trat dem Verein vor vier Jahrzehnten bei und Meier ist seit fünf Jahrzehnten Mitglied. Nach den Worten Schirmers liegt "ein gutes Jahr" hinter dem Verein. Die Mitgliederzahlen sind konstant geblieben und das Hallenreitturnier im Oktober entschädigte die Organisatoren für die "Wasserschlacht" im Jahr zuvor. Zudem konnten Mitglieder des gastgebenden Vereins bei sechs von 21 Prüfungen das Siegertreppchen erklimmen. Alle Lehrgänge waren sehr gut besucht und die Vorsitzende zeigte sich sehr zufrieden mit der Teilnahme am Reitunterricht. Der Verein hat drei Stuten als neue Schulpferde erworben. Die drei Pferde, die bisher in diesem Bereich eingesetzt wurden, fanden Käufer. Kritisch schaute Schirmer auf die Mitgliedsbeiträge. Von 35 Euro Mitgliedsbeitrag bei erwachsenen Mitgliedern bleiben lediglich acht Euro für den Verein übrig. Der Rest fließt in Zahlungen an Verbände und Versicherungen. Schirmer wies darauf hin, dass der Verein über entsprechende finanzielle Mittel verfügen muss, um in das Reitgelände Eichhöfe investieren zu können. Unterstützung in der Führung des Vereins wird Melanie Schirmer zukünftig durch Constance Sieland zuteil. Sie löst Lisa Meier im Amt der stellvertretenden Vorsitzenden ab. Viola Lauenstein tritt die Nachfolge von Carolin Jonas an. Sie hatte auf eine erneute Kandidatur um den Posten der Schriftführerin verzichtet. Foto: bt

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an