Schaumburger Wochenblatt
  1. Leiterin Rita Lahmann verlässt jetzt den Kindergarten in Lindhorst

    Seit 2001 hat sie den Lindhorster Kindergarten geleitet / Feierlich wird sie unter anderem mit Rosen verabschiedet

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LINDHORST (bt). Mit der Feststellung, "Es ist Zeit, einen neuen Weg zu gehen", verabschiedete sich die langjährige Leiterin des Lindhorster Kindergartens Rita Lahmann von den Jungen und Mädchen der Betreuungsstätte und ihren zwölf Kolleginnen. Lahmann scheidet auf eigenen Wunsch aus. Die 85 Kinder hatten die Feierstunde im Turnraum der Einrichtung mit einem Lied über das Schenken eingeleitet und zum Abschied Rosen überreicht. Geschenke gab es ebenfalls von den Kolleginnen, dem Elternbeirat und dem Förderverein des Kindergartens. Gemeindedirektor Jens Schwedhelm erinnerte, verbunden mit der Übergabe eines Präsents, an den Werdegang Lahmanns, die ihren Dienst in Lindhorst am Rosenmontag vor dreißig Jahren angetreten hatte. Am 1. Oktober 2001 übertrug ihr die Gemeinde die Leitung der Betreuungseinrichtung; vorher hatte sie bereits neun Jahre lang das Amt der Stellvertreterin ausgeübt. Schwedhelm bedankte sich bei Lahmann für die allzeit gute Zusammenarbeit. Er zeigte Verständnis für den Entscheidung der 60-Jährigen, sich aus der Leitung des Kindergartens zurückziehen zu wollen: Die Tätigkeit der Erzieherin sei für sie im Laufe der Jahre immer stärker in den Hintergrund getreten, die administrativen Aufgaben seien immer mehr geworden. Dies werde verstärkt auch für die Leitung der neuen Kindertagesstätte gelten, deren Bau von der Gemeinde gegenwärtig geplant werde. Lahmann bedankte sich bei ihrem "tollen Team" für das gemeinsame Wirken in all den Jahren, die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit. Die Arbeit habe ihr immer Freude gemacht, sagte sie, zwar habe es hin und wieder Höhen und Tiefen gegeben, aber: "Die schönen Dinge bleiben in Erinnerung". Stefanie Gewecke wird den Kindergarten vorübergehend kommissarisch leiten. Die Verwaltung der Gemeinde hofft, den Leitungsposten kurzfristig neu besetzen zu können. Die Vorstellungsgespräche laufen. Foto: bt

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an