Schaumburger Wochenblatt
  1. Konzert zum Advent mit Überraschungen

    Ehrungen für langjähriges Engagement / Programm überzeugt mit seiner großen Vielfalt

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    EXTEN (ste). Dass das Konzert des Posaunenchors Exten schön werden würde, war zu erwarten. Das sorgfältig zusammengestellte Programm bot einen internationalen Streifzug durch rund 400 Jahre Musik zum Advent. Und so klangen für Ohren und Gemüt Lieder des Kirchenchores Krankenhagen, Orgelstücke und selbstverständlich Vortragsstücke des Posaunenchors. Der im letzten Jahr angetretene Chorleiter Albrecht Schäffer hatte sein erstes Konzert zu leiten und das Debüt von Maximilian Winkler an der Orgel fügte sich harmonisch ein. Er eröffnete mit Wilhelm Zachows "Vom Himmel hoch". Der Kirchenchor Krankenhagen hatte Lieder im Repertoire wie etwa "Latino-Halleluja" von Wutzler und "Justification sola fide" von Kunze und Falk, die nicht so oft gehört werden. Für die erste Überraschung sorgte der Posaunenchor, der bewies, dass Bläser auch singen können. Die zweite Überraschung lieferte wiederholt Landesposaunenwart Henning Herzog, der nun das dritte Konzert in Folge besuchte. Seine Anwesenheit erschöpfte sich nicht im mitspielen, sondern er ehrte Christiane Mohrmann für 50 Jahre und Susanne Hampel für 40 Jahre Aktivität im Posaunenchor.Foto: privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an