Schaumburger Wochenblatt
  1. Volle Rückendeckung für den Vorstand

    SoVD Rodenberg steht mit starker Gemeinschaft gut da

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    RODENBERG (jl). Krankheitsbedingt konnte Annette Brand an der Hauptversammlung "ihres" SoVD Rodenberg nicht teilnehmen. Eine Entschädigung dürfte die einstimmige Bestätigung ihrer Person als Vorsitzende des Ortsverbandes sein. Mittels eines vorgefertigten Einverständnisses nahm sie die Wahl quasi aus der Ferne an. Auch ihre Vorstandskollegen wurden allesamt ohne eine Gegenstimme wiedergewählt. Damit bleibt Dieter Barth ihr Stellvertreter, Illona Corner Schriftführerin und Elisabeth Stroermann Kassiererin. Aber nicht nur die Vorstandsarbeit läuft rund. Erstmals war der hiesige SoVD-Verband (anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Sozialverbandes Deutschland) mit einem Stand beim Altweibersommer vertreten - mit Erfolg, wie die Versammlung zu hören bekam. "Dadurch konnten wir neue Mitglieder gewinnen", schrieb Brand in ihrem Bericht. Zurzeit zählt der Verband stattliche 41 Neumitglieder. Allerdings, relativierte die Vorsitzende, träten diese nicht ein, um aktiv mitzumachen: Vielmehr sei es der Verband, der aktiv den Mitgliedern bei sozialen Angelegenheiten helfe. Viel Zuspruch fand auch wieder das Weihnachtsbacken und -basteln. Die Ausflüge führten die SoVDler nach Bad Driburg ins Café Heyse, nach Brokeloh auf den "Bickbeernhof", ins Calenberger Land und zur Marienburg in Pattensen. Insgesamt zeigten die Veranstaltungen, wie die Gemeinschaft dadurch gestärkt worden und gewachsen sei. Mehr noch: Sie zeigten, wie sehr man Menschen helfen und in gemütlicher Runde glücklich machen könne. Mit SoVD-Poloshirts für den Vorstand und Flyern, die nach der letztjährigen Versammlung be- und gedruckt worden sind, macht der Ortsverband auch weiterhin vor Ort auf sich aufmerksam. Brand war übrigens nicht die einzige, die fehlte. Nicht eine Ehrung konnte stattfinden - die Jubilare hatten allesamt ebenfalls absagen müssen. Foto: jl/Archiv

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an