Schaumburger Wochenblatt
  1. Ohne einen Rechtsbeistand geht es jetzt nicht mehr

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    Mehr als glücklich über den Schulterschluss von Porta Westfalica bis Seelze zeigt sich Gerald Schroth, Vorsitzender der Bürgerinitiative für den ländlichen Raum Munzel. Er sagt: "Das ist wirklich ein Push, der uns beflügelt und nach vorne bringt." Mit der Zusammenarbeit der sieben Städte und Samtgemeinden sieht er die Interessen wesentlich besser gebündelt und auf eine professionelle Ebene gehoben, die die BI-Unterstützer mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz nur schwer leisten könnten. "Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem es ohne Rechtsbeistand nicht mehr weitergeht", so Schroth gegenüber dem Schaumburger Wochenblatt. "Eine vernünftige Infrastruktur wollen wir auch, aber eine für unseren Raum verträgliche, mit der die meisten Menschen leben können." Was er von dem kommunalen Zusammenschluss erwartet? "Dass wir mit einer gemeinsamen Stimme in der Region sprechen."

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an