Schaumburger Wochenblatt
  1. Zeit für eine Bilanz

    Frühstück anlässlich einhundert Jahre Frauen-Wahlrecht

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LANDKREIS (mk). Am 19. Januar 1919 fand die erste reichsweite Wahl zur Deutschen Nationalversammlung mit Stimmrecht von Frauen statt. Auch durften sich diese erstmals zur Wahl stellen. Aus Anlass dieses gesellschaftspolitisch wichtigen Ereignisses laden die Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Schaumburg, das Amt für Gleichstellung des Landkreises sowie die SPD und die AG 60+ der SPD zu einem Frühstück für Frauen ein. Dieses findet am Sonnabend, dem 19. Januar, um 11 Uhr in der Berghütte Krainhagen, Am Freizeitzentrum 1, statt. Heidemarie Hanauske, AWO-Geschäftsführerin, macht deutlich, dass es bei der Veranstaltung in erster Linie darum gehe zu beleuchten, "wie weit wir gekommen sind". Noch immer gebe es viele Bereiche, in denen Frauen und Männer nicht gleichgestellt seien. Grit Schmidt von der AG 60+ konnte den Kontakt zur Landtagsabgeordneten Dr. Thela Wernstedt herstellen. Die frauen- und gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion wird zum Thema "Entwicklung von Frauenbildern und Frauenpolitik bis in die Gegenwart" referieren. Nadine Pasel, seit fast zwei Jahren Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, berichtet aus ihrem Berufsalltag sowie über Forderungen und Wünsche von Frauen an Politik und Gesellschaft. Zwischen den Redebeiträgen sorgt Beate Josten zusammen mit einem Pianisten für Unterhaltung. Bei Bedarf wird eine Kinderbetreuung in der Zeit von 10.30 bis 15 Uhr angeboten, dies bitte bei der Anmeldung angeben. Für das Frühstück wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 5 Euro erhoben. Anmeldungen sind noch bis zum 15. Januar an folgende Adressen möglich: gleichstellung.16@landkreis-schaumburg.de, 05721/703-254; empfang@awo-kv-schaumburg.de, 05721/939830; grit.schmidt@gmx.net, 05722/4186. Foto: mk

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an