Schaumburger Wochenblatt
  1. Vierzehn neue Fälle

    25 Personen werden stationär behandelt

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LANDKREIS (mk). Mit Datum vom Freitag, dem 19. Februar, 8 Uhr sind im Landkreis Schaumburg 117 Menschen akut mit dem Coronavirus infiziert (siehe dazu die Aufschlüsselung in der beigefügten Karte). Die Zahl der Personen mit einer bestätigten Corona-Infektion ist im Kreisgebiet um 14 Personen auf insgesamt 2.753 gestiegen. Die Fälle verteilen sich im Kreisgebiet auf alle Städte, Samtgemeinden und die Gemeinde Auetal. Von diesen 2.753 Infektionsfällen gelten jedoch 2.593 Personen inzwischen als geheilt. Alle akut infizierten Personen wurden isoliert und befinden sich in Quarantäne. Insgesamt stehen 245 Personen unter Quarantäne. Es befinden sich 25 Personen der Erkrankten in stationärer Behandlung. Gestern belief sich die Zahl der Testungen des DRK auf insgesamt 53. Seit dem 4. Januar haben 5.283 Personen eine Erstimpfung und seit dem 25. Januar 2.273 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Mit Stand vom 19. Februar, 9 Uhr liegt die sogenannte 7-Tages-Inzidenz laut der rechtsverbindlichen Bekanntgabe des Landes Niedersachsen im Landkreis Schaumburg bei 46,9. Grafik: C. Gläser

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an