Schaumburger Wochenblatt
  1. Der Nikolaus besucht Rodenberg

    Hüttendorf holt Weihnachtsflair in die Deisterstadt trotz herbstlichem Wetter

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    RODENBERG (jl). Und auf einmal wurden sie ganz schüchtern. Als der Mann mit dem weißen Bart und roten Mantel so dicht vor ihnen stand und fragte, ob sie denn wohl ein Gedicht aufsagen könnten, bekamen manche Kinder kaum noch ein Wort über die Lippen. Der Nikolaus war gnädig und ließ sich auf das Versprechen ein, dass der Reim im kommenden Jahr sitzt und verteilte seine Überraschungstüten. Für die kleinen Besucher war er neben dem Karussell das Highlight des Rodenberger Weihnachtsmarktes - für die älteren Besucher dürfte es die Vielfalt des Selbstgemachten, der Geschenkartikel und kulinarischen Genüsse gewesen sein. Selbst Petrus schien vom Hüttendorf, in das sich der Amtsplatz am Wochenende verwandelt hatte, ganz angetan zu sein. Nach einem weitgehend trockenen Sonnabend stellte er am Sonntag pünktlich zum Nachmittag den Dauernieselregen ein. Etwas zu spät für den Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde, der sich und seine Instrumente noch ins Trockene vor der Ladenzeile an der Amtsstraße stellen musste und von dort weihnachtliche Melodien durch das Weihnachtsdorf schickte. Mit welch knusprigem Inhalt ein Bollerwagen über den Markt rollte und warum den Cointrägern ein besonderer Dank gebührt, verrät der Innenteil. Foto: jl

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an