(Samtgemeinde Niedernwöhren ) | Schaumburger Wochenblatt

Der Vorsitzende der FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen Hartmut Goßler (2. v. re.) ehrt Sabine Masche für die 50-jährige Vereinsmitgliedschaft, Thorsten Westenberger und Heide Bartels für die 40-jährige, Steffen Hasemann für die 25-jährige, Klaudia Kahlert und Michael Schumann für die 40-jährige, Carmen Kerkmann und Axel Kerkmann für die 25-jährige Treue zum Verein. (Foto: Borchers, Bastian)

Von Kinderturnen bis Darts

Der Vorsitzende Hartmut Goßler dankte für den Einsatz der Ehrenamtlichen in den verschiedenen Abteilungen, die nach den Unterbrechungen durch die Corona-Pandemie wieder für viel Schwung gesorgt hätten. Das Vorstandsteam gab ihnen in einem eher lockeren Austausch die Möglichkeit, über die Entwicklung in ihren Sparten zu informieren. Viele Aktive gewann zum Beispiel die noch junge Dart-Sparte, die mittlerweile auch in neuen, besser geeigneten Räumlichkeiten trainiert. Die Beachvolleyballer richteten nach dem Aufbau des Spielfeldes im vergangenen Jahr ein Hobby-Turnier aus, mit dem sie viele Teilnehmer erreichten. Eine Wiederauflage ist für 2023 geplant. Die Tennissparte hat sich verjüngt. In der Jugendfußballabteilung gelingt es in den untersten Altersklassen wieder, eigenen Mannschaften zu stellen. Sehr erfolgreich sei auch das Kinderturnen, bei dem eine wachsende Zahl von Mädchen und Jungen aktiv sei. Von Fußball über Taekwondo bis hin zur Gymnastik insgesamt stellt die FSG ein breitgefächertes Sportangebot für ihre Mitglieder auf die Beine, wie bei der Versammlung klar wurde.
north