Suchergebnisse (Fahrrad) | Schaumburger Wochenblatt

Werbung mittels Schablone und umweltfreundlicher Farbe: (knieend) Oliver Theiß, Claudia Schößler; Stadt Stadthagen, (stehend) Ferdinand Tepe, Hermine Lorenz (Praktikantin); LK Schaumburg, Ferdinand Feist; Mobilitätstage. (Foto: ab)

Landkreis Schaumburg fährt voran – Stadtradeln Stadthagen

Nach 2022 nimmt auch die Kreisstadt an dem vom Klimabündnis (klimabuendnis.org) organisierten Event teil. Im vergangenen Jahr hatten sich für Stadthagen insgesamt 372 Teilnehmer über die App registriert und hatten im Aktionszeitraum zusammen 48.939 Kilometer absolviert. Mit dem Ergebnis landete die Kreisstadt im Vergleich mit den anderen Kommunen im Mittelfeld. Auf Landkreiseben hatten nach Angaben des Radverkehrsbeauftragten, Ferdinand Tepe, über 1.600 Personen in die Pedale getreten und dabei mehr als 300.000 Kilometer geschafft. „Wir möchten noch viele aktivieren, sich für Stadthagen zu registrieren“, hofft Bürgermeister Oliver Theiß. Derzeit sind etwas mehr als 200 Radler angemeldet. Im Aktionszeitraum, und natürlich nicht nur dann, sollen so viele Kilometer, wie möglich mit dem Rad zurückgelegt werden. Dabei sei es egal, ob privat, beruflich, auf einer Tour, allein oder als Team angemeldet, erklärte Organisatorin Claudia Schößler – jeder Kilometer kann in der App eigentragen werden. Es besteht außerdem die Möglichkeit, die Strecken direkt zu tracken. Diese Daten fließen anschließend anonymisiert in eine „Heat-Map“ ein, so Tepe, und ermöglichen damit eine verbesserte Radwegeplanung, da Streckennutzung sowie gefahrene Geschwindigkeiten aufgezeichnet werden. „Die Handhabung der App ist denkbar einfach“, wirbt die Aktions-koordinatorin Claudia Schößler für die Handy-App. Start für das „Stadtradeln“ ist Sonntag, 28. Mai und endet am 16. Und 17. Juni mit den Stadthäger Mobilitätstagen. Mit der Veranstaltung war auch das letztjährige Stadtradeln abgeschlossen worden und auf große Resonanz in der Bevölkerung gestoßen, so Mitorganisator Ferdinand Feist. Am Freitag, dem 16. Juni treffen sich ab 10.00 Uhr Schulkinder und interessierte Fahrradfahrer auf dem Marktplatz. Nach einer kurzen Kundgebung startet unter Führung von Landrat Jörg Farr eine Radtour von etwa zwölf Kilometern. Beim Rugbyverein Nordsehl (Royal Rugby Football Club Schaumburg) ist eine Unterbrechung mit gesunder Verköstigung eingeplant. Am Samstag, 17. Juni wollen die Organisatoren ab 10.00 Uhr mit den Menschen auf dem Marktplatz ins Gespräch kommen. Mit einer Reihe von Ständen informieren Kooperationspartner über viele Aspekte der alternativen, gesunden Mobilität mit dem Fahrrad. Fridays for Future, das Mobilitätsteam des Landkreises, Reiseunternehmen Rottmann und Spannuth, der Senioren Rikscha Verein, der Förderverein Eisenbahn Rinteln Stadthagen sowie die BürgerEnergieWende Schaumburg sind mit Ständen vertreten. Zu Sehen gibt es unter anderem Lastenfahrräder, E-Bikes, S-Pedelecs sowie Zubehör für Fahrradfahrer. Die Polizei Stadthagen beteiligt sich mit der beliebten Fahrradcodier-Aktion. Ferdinand Feist hofft auf viele Besucherinnen und Besucher. Informationen zu beiden Veranstaltungen finden Sie unter: www.stadtradeln.de/app und www.mobilitaetstage-stadtahgen.de.
north