Schaumburger Wochenblatt
  1. "Die Fahrer haben Spaß dabei"

    Anrufbus zieht nach einem halben Jahr erfolgreiche Bilanz

    Dieser Eintrag wird bereitgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    OBERNKIRCHEN (nh). Seit fast einem halben Jahr fährt der Anrufbus nun schon in der Bergstadt - und er wird gut angenommen. Das hat Erika Hoppe-Deter, Vorsitzende des Vereins "Anrufbus Niedernwöhren", der CDU und dem Team Gelldorf bei einem Treffen auf dem Marktplatz mitgeteilt. Die Buchungszahlen seien sehr erfreulich, erläuterte Hoppe-Deter, deren Verein auch den Obernkirchener Anrufbus koordiniert. Etwa 150 Fahrten mache der Anrufbus aktuell im Monat, 10 Ehrenamtliche Fahrer aus Obernkirchen seien derzeit im Einsatz. Deren Einsatzzeiten werden sehr individuell gestaltet, erfuhren die Kommunalpolitiker: Manche fahren einen Tag im Monat, andere einen in der Woche. "Das ist ganz flexibel", so die Vorsitzende. Und nicht nur für die Kunden, auch für die Fahrer sei das Projekt ein Gewinn. "Die haben richtig Spaß dabei", versicherte Hoppe-Deter, die gleichzeitig Werbung machte: Sie würde sich über noch mehr Fahrer durchaus freuen. Die CDU-Fraktion freute sich sehr darüber, dass der Anrufbus so gut angenommen wird - wenn auch später, als sie sich das gewünscht habe. Die CDU habe bereits im April des vergangenen Jahres beantragt, den damaligen Oki-Stadtbus durch einen Anrufbus zu ersetzen, erinnert der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dirk Rodenbeck. Leider sei viel Zeit vergangen, bis sich eine politische Mehrheit für das Projekt gefunden habe. "Umso mehr freuen wir uns, dass der Anrufbus jetzt so gut läuft." Bürgermeister-Kandidatin Dörte Worm-Kressin, die ebenfalls zu dem Termin gekommen war, wies noch einmal darauf hin, dass der Anrufbus nicht nur für die Seniorinnen und Senioren, sondern für alle Obernkirchener einen echten Mehrwert darstelle. Das Anrufbusteam sucht weitere Fahrer, die das Projekt -Anrufbus Niedernwöhren ehrenamtlich untertsützen wollen. Interessierte werden gebeten, sich mit dem Vereinsteam in Verbindung zu setzen.. Foto:privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an