Startseite | Schaumburger Wochenblatt

 

Der Inhalt konnte leider nicht gefunden werden

Bürger- und Bildungsausschuss tagtEinladung zur TauferinnerungVerlegung Bückeburger WochenmarktNetto-Filiale modernisiertGottesdienste mit KindertauffestHula Hoop-KursTeilweise Vollsperrung notwendig:Pedelec-Training der PolizeiJagdgenossen tagenArbeitskreis Senioren und Seniorinnen
17 der 27 Berufsanfänger mit ihren Startermappen. (Foto: ab)

Begrüßungstag bei Möbel Heinrich

„Als regionales Familienunternehmen legen wir sehr viel Wert auf gut qualifizierte Nachwuchskräfte,“ beschrieb Geschäftsführer Heiner Struckmann eins der Ziele bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter. Zu einer Einführungsveranstaltung in der Firmenzentrale trafen sich Anfang Juni die zukünftigen Möbel Heinrich- Mitarbeiter mit ihren Familien. Am 1. August 2024 sollen die Berufsanfänger mit ihrer Ausbildung beginnen. Neben Teilnehmern des firmeneigenen Abiturientenprogramms im Einzelhandel, bildet das Einrichtungshaus in den Berufen: Fachkraft für Möbelauslieferung und Montage, Fachkraft für Lagerlogistik, Kauffrau/-mann für Büromanagement, Gestalter für visuelles Marketing, Einzelhandelskaufleute sowie Verkäufer aus. Personalleiter Martin Sundermann und die Personalreferentin für Ausbildung und Recruiting, Maren Böhlke, gaben den jungen Auszubildenden und Jahrespraktikanten zunächst einen umfassenden Überblick über das Schaumburger Traditionsunternehmen, bevor einzelne Abteilungen des Unternehmens besichtigt werden konnten. Zu Beginn der zwei- oder dreijährigen Ausbildung werden die neuen Mitarbeiter in einem speziellen Onboarding-Programm auf ihre Tätigkeiten vorbereitet. Während der gesamten Ausbildung stehen den jungen Menschen Azubi-Beauftragte zur Seite. Diese kümmern sich um ihre Schützlinge und stehen als wertvolle Ansprechpartner zur Seite. Die Vorbereitung auf Prüfungen bis hin zu gezielter Nachhilfe für Azubi mit einem „bildungsfernen Hintergrund“, runden das Ausbildungspaket ab.
north