Schaumburger Wochenblatt
  1. "Promis” unterstützen die Pool Challenge

    Heute fällt der Startschuss: SPC initiiert Video- und Foto-Herausforderung "Water Bin Challenge”

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    STADTHAGEN (tr). Viele haben die Bilder aus dem Sommer des letzten Jahres wahrscheinlich noch im Kopf: Zahllose Menschen posten in sozialen Netzwerken kurze Videoclips, in denen sie sich einen Eimer Eiswasser über den Kopf schütten und Freunde nominieren, es ihnen gleichzutun. So sollte auf die Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose aufmerksam gemacht und Geld gesammelt werden. Die Rede ist natürlich von der "ALS Ice Bucket Challenge”– mehrere Millionen Dollar kamen der ALS Association auf diese Weise zugute. So viel müsste es für ein Freibad in Stadthagen natürlich nicht sein. Generell kann man aber sagen: Eine wirksame und unterhaltsame Art, um auf ein übergeordnetes Thema, einen guten Zweck aufmerksam zu machen. Das dachten sich auch die Organisatoren der "Stadthagen Pool Challenge” (SPC) und initiieren nun einen ähnlichen Wettbewerb – sozusagen eine "SPC Water Bin Challenge”. Den Auftakt dazu machen bekannte Gesichter aus der Stadt. Da es sehr aufwendig wäre, eine ganze Tonne mit Wasser zu füllen, begeben sich die "Promis” kurzerhand in ein leeres Behältnis, schütten sich einen Eimer Wasser über den Kopf und lassen sich dabei filmen. Eine kleine Spende (Spendenkonto: Kontoinhaberin: Kerstin Thieler; IBAN: DE88 2546 2160 0873 6405 01; BIC: GENODEF1HMP; Verwendungszweck: stadthagenpoolchallenge) und die Nominierungen folgen. Der Startschuss fällt am heutigen Samstag auf Facebook und Youtube: Jan-Philipp Beck, Fraktionsvorsitzender der Stadthäger SPD, ist für die SPC bereits "baden gegangen”. Foto: privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an