Schaumburger Wochenblatt
  1. Die Betreuung der Mitglieder nimmt zu

    SoVD-Ortsverband führt allein 93 Hausbesuche durch

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    BAD NENNDORF (jl). Die Grippewelle hat auch vor dem SoVD-Ortsverband Bad Nenndorf nicht halt gemacht. Wegen Krankheit sind zahlreiche Ehrungen ausgefallen. Einzig die Jubilare Regina und Joachim Worm wohnten der Versammlung im Vereinsheim bei und erhielten für ihre zehnjährige Mitgliedschaft eine Auszeichnung. Als Funktionsträger wurden Schatzmeister Günter Mayer und die Vorsitzende Elke Meyer für ihren Einsatz geehrt. "Unsere Arbeit im Ortsverband wurde auch im letzten Jahr durch viele Antragstellungen zu Rente, Schwerbehinderung und Pflege geprägt", blickte Mayer eingangs zurück. Auch gab der Vorstand vielen Mitgliedern, bei denen sich der Medizinische Dienst angemeldet hatte, Hilfestellung. Rechtlich beraten, betonte die Ortsverbandschefin, dürften nur die angestellten Mitarbeiter des Kreisverbandes. Aber auch die Betreuung der Mitglieder nehme immer mehr zu. Mayer: "Für viele ist es nicht mehr so einfach an Veranstaltungen teilzunehmen." Allein 93 Hausbesuche führte der Vorstand etwa zu runden Geburtstagen oder bei Krankheitsfällen durch. Auf eine Anfrage bei Amtsleiter André Lutz, wo es in Bad Nenndorf überall Behindertenparkplätze gebe, hat der Ortsverband eine aktualisierte Liste mit entsprechenden Haltemöglichkeiten bekommen. Diese ist auch auf der seit Mitte des vergangenen Jahres überarbeiteten Homepage einzusehen. Handlungsbedarf sieht Mayer noch in der Barrierefreiheit von Wahllokalen. Sie verwies auf jenes in Kreuzriehe, das nur über eine steile Treppe zu erreichen ist. Im kommenden Jahr gibt es ein ganz besonderes Geburtstagskind, wie Mayer ankündigte: Der SoVD-Ortsverband Bad Nenndorf wird 100 Jahre alt. Die Planungen für eine Feier liefen bereits an, auch eine Festzeitschrift will man erstellen. "Es gibt also viel zu tun", so Mayer. Die nächste Veranstaltung steht am 11. April im SoVD-Kalender, wenn Thomas Weißhaupt von der Opferhilfe "Der Weiße Ring" bei Kaffee und Kuchen referiert. Unspektakulär ging die Vorstandswahl über Bühne. Die Versammlung bestätigte alle Amtsinhaber. Namentlich: Elke Mayer (Vorsitzende), Rolf Steege (Stellvertreter), Günter Mayer (Schatzmeister), Kerstin Hähne (Schriftführerin) und Hannelore Helle-Wlosch (Frauensprecherin). Foto: privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an