Schaumburger Wochenblatt
  1. Die Siga begrüßt ihr 222. Mitglied

    "Genossenschaftsanteile zu zeichnen, ist sehr wichtig"

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LANDKREIS/STADTHAGEN (bb). Die Genossenschaft Schaumburger Initiative gegen Arbeitslosigkeit (Siga), hat ihr 222. Mitglied mit einer Urkunde geehrt. Christopher Muth nahm diese in der "Galerie Vielfalt" der gemeinnützigen Genossenschaft entgegen. Die Ehrung nicht etwa des 200. Mitglieds sondern des 222. sei üblich bei der Siga, wie der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Karsten Haake bei der Übergabe festhielt. Den Bezug bilde, dass die Siga im Oktober auf ihr 22jähriges Bestehen zurückblicken könne. Christopher Muth, Mitarbeiter der Volksbank Hameln-Stadthagen, erklärte, dass er in seiner beruflichen Tätigkeit in Kontakt zur Siga und zu Karste Haake gekommen sei. Bei Betrachtung der Philosophie und der Projekte der Siga werde deren wichtige soziale Rolle schnell klar, betonte Christopher Muth. So habe er sich zur Zeichnung eines Anteils entschlossen. Eine Dividende wird Muth nicht einstreichen, auftretende Überschüsse werden von der Siga nicht ausgeschüttet, sonder wieder in Projekte investiert. Etwa ein Drittel der Mitglieder seien Kommunen des Landkreises, Kirchen und ähnliche Institutionen, etwa zwei Drittel Privatleute, wie Heike Schüler, unter anderem zuständig für die Dokumentation der Mitgliederentwicklung bei der Genossenschaft, festhielt. Gemeinsam mit Karsten Haake betonte sie, dass die Bereitschaft Genossenschaftsanteile zu zeichnen, sehr wichtig für die Siga sei.Foto: bb

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an