Schaumburger Wochenblatt
  1. Kandidaten-Listen einstimmig befürwortet

    WRI bestimmt Bewerber für die Kommunalwahlen

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    RODENBERG (bb). Die Wählergruppe Rodenberger Interessen (WRI) wird neben Kandidaten für die Samtgemeinderatswahl und der Wahl für den Rodenberger Stadtrat auch drei für die Kreistagswahl ins Rennen schicken. WRI stellte jetzt ihre Bewerberlisten auf, Geschäftsführer Erhard Steege erklärte, er sehe die "neue Truppe mit 10 Personen sehr gut besetzt". Schließlich liege die Gründung noch nicht so lange zurück, dafür sei es gelungen, "eine tolle, dynamische Gruppe" zusammenzustellen. Mit Erhard Steege und der WRI-Vorsitzenden Patricia Reinecke stehen auf der Stadtratsliste zwei Kandidaten an der Spitze, die bereits jetzt in diesem Gremium vertreten sind. Auf Reinecke folgt Lothar Wille, bekannt für sein umfassendes ehrenamtliches Engagement in mehreren Vereinen, sodann Marco Zucker, der stellvertretende Vorsitzende Thomas Hogrefe, Tim Wieggrebe, Tanja Höhne, Daniel Krüger, Manfred Wille und Sebastian Persinski. Die Liste für den Samtgemeinderat führt ebenfalls Erhard Steege an, an Platz zwei steht hier Thomas Hogrefe vor Daniel Krüger. Es folgen Patricia Reinecke, Marco Zucker, Manfred Wille, Sebastian Persinski, Tanja Höhne, Tim Wieggrebe und Lothar Wille. Drei Kandidaten benannte WIR für die Kreistagswahl. Sebastian Persinski belegt Listenplatz eins vor Marco Zucker und Manfred Wille. Steege stellte die Platzierungen zur Diskussion, aber keiner der Anwesenden regte eine Änderung an. Die Zustimmung bestätigte sich auch im Ergebnis der geheimen Wahl. Bei zehn Wahlberechtigten wurden jeweils zehn Ja-Stimmen gezählt. Erhard Steege erklärte, dass das Gruppenmitglied Carlo de Rooij, derzeit mit Sitz im Stadtrat, nicht erneut kandidieren wolle. Er sei jedoch bereit, sich weiter bei WRI einzubringen.Foto: bb

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an