Startseite | Schaumburger Wochenblatt

Der Inhalt konnte leider nicht gefunden werden

Die BBS-Stadthagen bietet zum Tag der offenen Tür viele Möglichkeiten, einen lebhaften Eindruck vom Schulleben zu erhalten.  (Foto: bb)

Tag der offenen Tür an der BBS

Die Berufsbildenden Schulen Stadthagen (BBS) laden für Freitag, den 8. März, von 13 Uhr bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Interessierte Schüler, Eltern und Freunde sollen dabei vielfältige Einblicke in den Schulalltag erhalten.
Das Kleine Bergwerk im Besucher-Bergwerk und Museum Kleinenbremen sucht mutige Kinder ab 6 Jahren, die Lust haben unter Tage in einem exklusiven Bereich das Handwerkszeug der Bergleute von früher auszuprobiere. (Foto: Thomas M.Weber)

Expedition ins Kleine Bergwerk für Kinder

Das Besucher-Bergwerk und Museum Kleinenbremen lädt Kinder ab sechs Jahren zu einer Expedition in das kleine Bergwerk  ein. Am Samstag, 9. März, geht es dazu in der Zeit von 13 bis 14.30 Uhr auf die Spur Arbeitswelt der Bergleute. Dabei darf ein echter Bohrhammer benutzt und die Bewetterung unter Tage ausprobiert werden. Nach spannenden Eindrücken und Mitmach-Aktionen unter Tage fahren die Mitarbeiter mit den Kindern in der Grubenbahn wieder aus. Der Anmeldeschluss ist Donnerstag, 7. März, um 15 Uhr. Anmeldungen können persönlich, per E-Mail (info@bb-mk.de) oder telefonisch unter 05722-90223 beim Museums-Service erfolgen. Für das Programm wird warme Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen. Die Kosten betragen 9 Euro.
Fischhaus derzeit geschlossenZeugensuche nach Sachbeschädigung
Drei Autos zerkratzt und Abfallcontainer bemalt
ETSV wandertAusfall Internet: Erdkabel durchtrenntFastenpredigtA2: Unfall auf der Autobahn
Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Barsinghausen im Einsatz
Weg mit dem Wintergrau: „Lust auf Frühling“Treffen der SeniorenWölpinghausen: Einbruch in EinfamilienhausTSV informiert über das Sportgelände
Oliver Ast, Manuel Steckel, Christian Straub und Axel Wohlgemuth. (Foto: nd)

Engagierte Feuerwehr-Kameraden geehrt

Für die Stadt Bückeburg und für ihre vielen Mitglieder in den Freiwilligen Feuerwehren in der Umgebung ist es eine besondere Würdigung, die nun hoffentlich weiter Schule macht: Die sogenannte Ehrenamtskarte vom Land Niedersachsen gibt es jetzt neu für drei weitere Kameraden der Bückeburger Wehren. Bisher konnten aktive Feuerwehrmitglieder anders als viele andere Ehrenamtler die Ehrenamtskarte trotz vieler geleisteter Stunden nicht beantragen. Das hat sich erst Mitte 2023 geändert. Damals wurde eine längst überfällige Änderung gestartet, um Feuerwehrleuten sowie Einsatzkräften des Katastrophenschutzes und der Rettungsdienste den Zugang zur Ehrenamtskarte zu erleichtert. Damit wollen das Land und die beteiligten Kommunen diesen herausragenden Einsatz für das Gemeinwohl besonders würdigen. Bürgermeister Axel Wohlgemuth hatte daher jetzt für die Übergabe der Karten zu einem kleinen Empfang ins Rathaus eingeladen. Bereits kurz nach der Änderung im vergangenen Jahr gab es die ersten Karten für die Feuerwehr. Dass die Karte auch an die Mitglieder von Feuerwehr und Co. verliehen werden kann, ist dennoch bislang recht wenig bekannt. Bürgermeister Wohlgemuth überreichte die Ehrenamtskarten nun an Oliver Ast, Manuel Steckel und Christian Straub. Die Ehrenamtskarte für Niedersachsen und Bremen gibt es schon seit 2007. Sie wurde als Anerkennung für ehrenamtliche Helfer in allen Bereichen auferlegt und bietet vorrangig finanzielle Vergütungen für diverse Freizeitangebote, Dienstleistungen und Waren, aber auch einige Gratis-Leistungen. Mittlerweile sind das über 700 verschiedene Angebote, die genutzt werden können.
north