Schaumburger Wochenblatt
  1. "Neue Ideen für die Entwicklung von Stadthagen schmieden"

    Ideen-Arena lädt zu Austausch- und Diskussionsveranstaltung / Thema Wochenmarkt

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    STADTHAGEN (bb). Die "Ideen-Arena" lädt für Donnerstag, den 24. Oktober, alle Interessierten zur Veranstaltung "1 Jahr Ideen-Arena bewegt!" in die Räumlichkeiten in der Klosterstraße 2a in der Innenstadt. Ab 19 Uhr will sich die Gruppe hier mit möglichst vielen Besuchern austauschen über Themen "die uns alle bewegen". Vor rund einem Jahr war die "Ideen-Arena" angetreten, um zu bürgerschaftlichem Engagement zu ermutigen und Impulse für die Entwicklung Stadthagens zu setzen. Nun lädt die Initiative erneut zum Austausch, um über bisherige Aktivitäten zu informieren und über Zukunftsplanungen zu beraten. Bei der Veranstaltung am 24. Oktober wird die Gruppe zunächst den neuen Image-Film des Landkreises Schaumburg und ein Video der Säuberungsaktion am Bahnhof zeigen. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Austausch an Tischen zu Kultur, Freifunk, Jugendtreff, Bahnhof, ebenso werden offene Tische ohne Themenvorgabe zur Verfügung stehen. Aus der vergleichbaren Veranstaltung vor einem Jahr seien tolle Ideen entstanden, erklärten Christiane Bolte, Petra Gümmer und Kerstin Thieler, daran wolle die elfköpfige Gruppe gerne anknüpfen. Im Gespräch gaben sie einen Überblick über die Aktivitäten der vergangenen Monate und einen Ausblick auf die Zukunft. Ein Schwerpunktthema für 2020 solle der Wochenmarkt sein. Dieser werde von vielen Bürgern als ein wichtiges Element der Kreisstadt empfunden. Dies sehe die "Ideen-Arena" ebenso, es bestehe aber noch Steigerungspotential diesen fortzentwickeln. Hierzu habe die "Arena" bereits Kontakte zu Beiratsmitgliedern und Stadtmarketingverein geknüpft, gemeinsam mit Stadt und allen Beteiligten sollten hierzu neue Überlegungen angestellt werden. Bei verschiedenen bereits angestoßenen Themen gelte es für die Gruppe, am Ball zu bleiben. Den Dialog zwischen Bürgern und verschiedenen Organisationen in Stadthagen zu fördern sei durchaus gelungen. Auch die Sprechstunden in der Klosterstraße an den Sonnabenden seien rege von den Bürgern wahrgenommen worden. Nach der großen Reinigungsaktion des Bahnhofs sei nun eine Gruppe dabei sich zu formieren, die dort regelmäßig zur Pflege beitragen wolle. Mit dem Engagieren eines zusätzlichen Reinigungsdienstes sei jedoch schon ein gewisser Fortschritt erreicht worden. Zur angestrebten Schaffung eines Jugendtreffs in der Innenstadt seien geeignete Räume vorhanden. Nun gelte es, einen Betreiber zu finden und ein Betreiberkonzept auszufeilen. Hier befinde sich die Gruppe in Gesprächen. Das Projekt Freifunk zur Verbesserung des mobilen Internetempfangs in der Innenstadt gehe in die Umsetzungsphase. Auch dieses lebe von der Beteiligung der Bürger. Eine Arbeitsgruppe mache sich unter anderem daran, Bürger und Geschäftsleute zu finden, die Freifunkrouter in ihren Räumlichkeiten aufstellen. Darüber hinaus habe sich die "Ideen-Arena" in die Diskussion zur Entwicklung des Tourismus-Standortes Stadthagen eingebracht und sei in den Prozess zur Erstellung eines Leitfadens auf diesem Feld eingebunden. Ebenso beteilige sich die Arena an der Arbeit des Kulturnetzwerkes. Wichtiges Anliegen sei es darüber hinaus, die Transparenz von Prozessen zu erhöhen, sich Einblicke durch Besuche in den Ausschüssen zu verschaffen.Zu vielen Akteuren wie Vereinen, Parteien und der Verwaltung habe sich mittlerweile ein sehr gewinnbringender Austausch entwickelt. Die elfköpfige Gruppe mit ihrer Mischung aus unterschiedlichen Persönlichkeiten und Kompetenzen ergänze sich sehr gut. Hinzu kämen eine Reihe weiterer Unterstützer, die sich für einzelne Projekte stark machen würden. Foto: bb

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an