Schaumburger Wochenblatt
  1. Gesundheitsversorgung bietet Diskussionsstoff

    Hausärzte sind gefragt / Kritik an fehlenden Transportmöglichkeiten

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LANDKREIS (jb). Laut einer Studie der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen sinkt bis 2035 die Zahl der Hausärzte von gegenwärtig 5044 auf 3750. Bei den Fachärzten drohe eine Unterversorgung auf dem Land, was bedeutet, dass nur noch weniger als drei von vier Praxen besetzt werden könnten. Diese erschreckenden Zahlen könnten bald auch für Schaumburg zur Realität werden. Noch sei der Landkreis in Bezug auf Hausärzte und Fachärzte jedoch gut versorgt. Das ergab die Diskussionsveranstaltung "Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum" in Wandelhalle, organisiert von der SPD-Bundestagsabgeordneten Marja-Liisa Völlers, an der unter anderem Mark Barjenbruch, Vorstandsvorsitzender der KVN, und Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, teilnahmen. Die Wandelhalle war gut mit Zuhörern gefüllt - und die hatten einige Kritikpunkte und Fragen an die Anwesenden. Nicht nur die Bedarfsplanung wurde kritisiert, auch fehlende Transportmöglichkeiten wurden thematisiert. Mehr dazu auf Seite 3.Foto: jb

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an