„Rauf auf's Rad am Felgenfesttag”. So lautet das Motto der beliebten Radveranstaltung am morgigen Sonntag, 2. Juni. Die tolle Veranstaltungsstrecke erstreckt sich auf etwa 50 Kilometer entlang der Weser und ist an diesem Tag für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Zwischen Bodenwerder und Rinteln können große und kleine Teilnehmende einen einzigartigen Tag mit dem Rad, auf Inlinern oder zu Fuß erleben. Und an vielen Stationen entlang der Strecke gibt es jede Menge zu entdecken, zu genießen oder um sich auszuruhen. Verschiedenste Märkte, wie Bauern- und Mittelaltermarkt ebenso wie Dorffeste, Mittagsgebet auf der Weserbrücke bei Fuhlen, musikalische Unterhaltungsprogramme und leckere Verpflegungsangebote laden immer wieder zum Verweilen und Genießen ein. Jedes Jahr ein besonderes Highlight ist die Schwimmschnellbrücke in Großenwieden, die von einem deutsch-britischen Pionierbrückenbataillon aus Minden eingerichtet wird. Die Straßen zwischen Bodenwerder und Rinteln werden in der Zeit von 10 Uhr bis 18 Uhr gesperrt. Es wird darauf hingewiesen, dass es für Autofahrende ab 9.30 Uhr zu erheblichen Einschränkungen auf der Veranstaltungsstrecke kommt. Die Streckenfreigabe am Abend kann sich bis etwa 18.30 Uhr verzögern. Eine Pause für Rad und Radler kann auf der Fahrgastschifffahrt „Flotte Weser” eingelegt werden, die die Weser mit Zwischenstopps von Hameln bis nach Rühle befährt. Die Fahrradbeförderung ist an diesem Tag kostenfrei. Alle Informationen rund um das Felgenfest sind auf den Internetseiten des Landkreises Hameln-Pyrmont unter www.hameln-pyrmont.de/Tourismus-Kultur/Freizeit/Felgenfest-2024 zu finden. In Rinteln findet zum Felgenfest der allseits beliebte Bauernmarkt statt. Von 10 bis 18 Uhr gibt es regionale Produkte und Kunsthandwerk zu sehen und zu kaufen und natürlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Zudem lädt der Rintelner Einzelhandel von 13 bis 18 Uhr zu einem verkaufsoffenen Sonntag ein.