Schaumburger Wochenblatt
  1. Eg Witt legt ersten Gedichtband "Mitternachtsshopping" vor

    Rintelner Künstler präsentiert sein Werk auf der Leipziger Buchmesse

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    RINTELN (km). Der Rintelner Künstler Eg Witt ist unter die Dichter gegangen: Nach seinen unlängst veröffentlichten Erzählungen präsentierte Witt jetzt seinen ersten Gedichtband. Das Werk mit dem Titel "Mitternachtsshopping", das ab sofort im heimischen Buchhandel erhältlich ist, will Witt in der kommenden Woche persönlich auf der Leipziger Buchmesse präsentieren.

    In dem Gedichtband finden sich auf 66 Seiten bildgewaltige Gedichte.

    "Sein Stil ist frei und wird weitgehend von dem Erkenntniswillen geprägt, der das Leben mit seinen Brennpunkten fest ins Auge fasst," heißt es im Einband des Werkes.

    Tatsächlich "malt" Witt auch mit Worten seinen eigenen, bildgewaltigen Stil. So heißt es etwa in dem Gedicht "Altstadt":

    "Über dir nur Fachwerk, unter dir nur Fachwerk, links und rechts das gleiche Spiel. Du sitzt ziemlich fest, inmitten abgebrannter Zündhölzer. Überall stößt du sofort auf pechschwarze Balken und reinstes Weiß. Es ist zum Kotzen". Wer genau hinschaut, kann auch auf der Suche nach "Lokalkolorit" fündig werden. Im Kapitel "Fahrrinne" etwa könnte die Weser Pate gestanden haben.

    Seine Leidenschaft für die verbale Kunst hat Eg Witt erst in jüngerer Zeit entdeckt. Im vergangenen Jahr veröffentlichte der Maler und Bildhauer seinen Erzählband "Glutofen". Das Buch beinhaltet fünfzehn autobiografische Erzählungen aus seiner Kindheit und Jugend auf der Glashütte in Rinteln. Foto: km

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an