Schaumburger Wochenblatt
  1. Logo-Wettbewerb zur Landesgartenschau in Bad Nenndorf

    Bürger sollen passenden Logo-Entwurf mehrheitlich auswählen

    Dieser Eintrag wird bereitgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    Die Vorbereitungen der Landesgartenschau 2026 in Bad Nenndorf laufen auf allen Ebenen auf vollen Touren. Mit einem Logo- und Slogan-Wettbewerb ist die Geschäftsführung der Landesgartenschau an acht Werbeagenturen mit einer entsprechenden Ausschreibung herangetreten. Fünf von ihnen folgten den Ausschreibungskriterien und haben jeweils drei unterschiedliche Entwürfe fristgerecht eingereicht. Die Projektgruppe LaGa - bestehend aus dem Stadtdirektor, der Projektleitung LaGa, der Leiterin des Fachbereichs 3, den Mitarbeitern der KurT und Landesgartenschaugesellschaft - die sich regelmäßig zur Projektbesprechung trifft, hat die Unterlagen im Sinne der Ausschreibung gesichtet und drei Entwürfe davon unabhängig voneinander gewählt. Diese werden den Bürgerinnen und Bürgern zur Abstimmung im Schaumburger Wochenblatt und auf der Homepage der Landesgartenschau - www.landesgartenschau-badnenndorf.de - zur Verfügung gestellt. "Es soll ein Abstimmungsverfahren zum Logo-Wettbewerb im Rahmen der Bürgerbeteiligung werden", erklärt Benjamin Lotz als Geschäftsführer der Landesgartenschau Bad Nenndorf gGmbH. "Das heißt: jeder hat die Möglichkeit, über Internet oder über das Schaumburger Wochenblatt sein Votum für einen der Logoentwürfe abzugeben." Der Wettbewerb startet am 4. Februar und endet am 12. Februar. "Als Ansporn wird unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich am Wettbewerb beteiligen, ein iPad verlost", so Lotz. Dazu wird es weitere Informationen während des Wettbewerbs geben.
    Lotz: "Uns ist es sehr wichtig, dass sich die Bürgerinnen und Bürger mit dem Logo identifizieren können und sich selbstverständlich auch die Gäste angesprochen fühlen." Mit der Auswahl soll ein Logo bestimmt werden, das auf allen Werbeebenen eingesetzt werden kann und zur Landesgartenschau 2026 in Bad Nenndorf wirkungsvoll einlädt. Weitere Informationen zum Wettbewerb folgen in der nächsten Ausgabe vom Schaumburger Wochenblatt.

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an