Schaumburger Wochenblatt
  1. "Drache Eliot" wartet schon

    Von Radiosender gesponserter Spielplatz wird eingeweiht / Neue Sitzecke

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LAUENAU (al). Die Radioleute haben Wort gehalten: Nur acht Wochen, nachdem der Sender ffn Lauenauer Eltern einen neuen Spielplatz versprochen hatte, wird Einweihung gefeiert. Am kommenden Sonnabend, dem 13. Juli, dürfen zum ersten Mal die neuen Geräte gestürmt werden. Um 10 Uhr geht es los. In den vergangenen Tagen legte die Bad Driburger Firma "Kreative Gärten" letzte Hand an die neue Ausstattung der bislang eher etwas öde wirkenden Fläche. Wie berichtet, hatte der Flecken Lauenau in der Annahme, dass es zu wenige Kinder in der Nachbarschaft gebe, bereits daran gedacht, die Einrichtung ganz aufzugeben. Doch dann sammelten Eltern Unterschriften bei jungen Familien. Zudem hörte Michaela Becker von der Aktion im Radio: Der Sender wollte sechs Spielplätze mit jeweils 20.000 Euro bedenken. Die Bewerbung aus dem Flecken hatte Erfolg, wie sich bald herausstellte. Die Eltern durften Vorschläge für die Gestaltung des Platzes machen, die jetzt Bauleiter André Schachten und sein Kollege in die Tat umsetzten. Bald stand "Drache Eliot", der kleine Besucher mit Kletterebene, Balancierstufen und Seilaufgang erfreuen wird. "Hally-Gally" nennt sich ein Drehturm, der nach Art eines Karussells vier Pendelsitze in Bewegung hält. Zudem ergänzen ein Balancierparcours und ein Sprossenhaus die bereits vorhandene Nestschaukel und einen hölzernen Turm samt Rutsche. Die Gemeinde sorgt rund um die neuen Geräte für ausreichend Sand, damit kleine Unglücksraben möglichst weich fallen. Außerdem spendiert sie eine Sitzecke, sodass Eltern in Ruhe dem erwarteten fröhlichen Treiben zusehen können. Natürlich wird bei der Einweihung das Mikrofon kreisen, damit die Hörer bald darauf landesweit von den Ereignissen in Lauenau erfahren. Die Eltern aus der Nachbarschaft wollen sich mit etlichen Zutaten einbringen. Schließlich soll die Spielplatzaktion noch lange in aller Munde bleiben. Foto: al

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an