Schaumburger Wochenblatt
  1. Großes Oratorienkonzert am nächsten "Kantaten-Sonntag"

    Dienstag stellt Kantorin Daniela Brinkmann das Programm vor

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    RINTELN (km). Am nächsten "Kantaten-Sonntag", dem 19. Mai, gibt es in der Nikolai-Kirche ein großes Chor- und Orchesterkonzert unter dem Motto "Alles, was Odem hat, lobe den Herrn". Auf dem Programm stehen mit dem "Lobgesang" und dem 42. Psalm "Wie der Hirsch schreit" zwei Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Für die Aufführung finden sich zwei Chöre zusammen: Der Schaumburger Oratorienchor und die Singgemeinschaft Sankt Marien aus Lemgo unter der Leitung von Kantor Volker Jänig setzen ihre Zusammenarbeit fort, die vor zwei Jahren mit einem Weihnachtsprogramm begonnen wurde. Gemeinsam mit den Solisten Hanna Zumsande, Franziska Scheffler (beide Sopran), Florian Feth (Tenor) und dem Orchester L'Arco aus Hannover musizieren insgesamt rund 150 Mitwirkende unter der Leitung von Kirchenkreiskantorin Daniela Brinkmann. Felix Mendelssohn Bartholdy komponierte den "Lobgesang" opus 52 anlässlich eines Festes der Stadt Leipzig im Jahre 1840, das die Erfindung des Buchdrucks durch Johannes Gutenberg - 400 Jahre zuvor - feierte. Inhaltlich vertonte Mendelssohn Bibelzitate, die das Lob Gottes in den Mittelpunkt stellen. Eröffnet wird das etwa 90-minütige Konzert mit Mendelssohns Vertonung des 42. Psalms "Wie der Hirsch schreit". Karten gibt es bei der Volksbank, der Schaumburger Zeitung, bei der Tourist-Info oder online unter "www.nikolai-rinteln.de". Eine Einführung in das Programm findet am kommenden Dienstag, dem 14. Mai, um 19 Uhr im Nikolai- Gemeindehaus an der Ostertorstraße statt. Kantorin Daniela Brinkmann wird in einem rund einstündigen Vortrag mit Klangbeispielen die Werke vorstellen und Informationen zu ihrer Entstehung geben. Die Teilnahme ist kostenlos. Foto: km

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an