Schaumburger Wochenblatt
  1. "Da sind richtig gute Geschäftsideen dabei"

    Verlängerung der Bewerbungsfrist des Gründerwettbewerbes "Start-Stadthagen" / Einen öffentlichen Impuls setzen

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    STADTHAGEN (bb). Noch bis zum 10. März haben Neu-Unternehmer mit pfiffigen Geschäftsideen die Möglichkeit, sich beim Gründerwettbewerb "Start-Stadthagen" zu bewerben. Der Stadtmarketingverein Stadthagen (SMS) und die Stadtverwaltung gaben die Verlängerung der Bewerbungsfrist bekannt. Und zwar weil noch einige "gute Gründungsideen in der Pipeline stecken", wie der städtische Wirtschaftsförderer Lars Masurek betonte. Im Pressegespräch gaben Günter Raabe, Vorsitzender des SMS, und Masurek, die Verlängerung der Bewerbungsfrist um drei Wochen bekannt. Und betonte dabei, dass dies nicht etwa aus einem Mangel an Bewerbern geschehe. Beide zeigten sich "über die Maßen zufrieden" mit der Entwicklung des in gewisser Weise als "Experiment" angeschobenen Wettbewerbs. Das rege Interesse an "Start-Stadthagen" (SW berichtete) habe sich in bisher zehn Bewerbungen niedergeschlagen. Eine zweistellige Zahl bei der neu ins Leben gerufenen Initiative zu erreichen, sei ein außerordentlicher Erfolg, wie Masurek und Raabe festhielten. Die Erwartungen "beim Sprung ins kalte Wasser" an die tatsächliche Zahl der Bewerber seien bei weitem nicht so hoch gewesen. Das Knüpfen des den Wettbewerb unterstützenden Partner-Netzwerkes und das Setzen eines öffentlichen Impulses zur Entwicklung Stadthagens habe bei dieser Initiative im Vordergrund gestanden, wie Raabe und Masurek festhielten. Dass nun zehn Bewerbungen erreicht worden seien, sei darüber hinaus umso erfreulicher. Hinzu komme, dass sich über das Interesse an dem Wettbewerb vielfache Kontakte zu potentiellen Gründern ergeben hätten, die vorerst von einer Bewerbung Abstand genommen hätten. Auch in diesem Kreis seien so vielversprechende Beratungen angebahnt worden. Angehende Unternehmer, die gerade in anderen Angelegenheiten gebunden seien, habe man eben empfohlen, sich zunächst darauf zu konzentrieren und von einer Wettbewerbsbewerbung abzusehen, erklärte Masurek. Hinzu kämen mehrere Kandidaten mit spannenden Geschäftsideen, die interessiert an einer Bewerbung seien, es jedoch nicht geschafft hätten, diese einzureichen. Um ihnen die Teilnahme doch noch zu ermöglichen, erfolge nun die einmalige Fristverlängerung bis zum 10. März. Die bisher eingegangenen Bewerbungen würden mit den Branchen Dienstleistungen, Gastronomie, Handwerk und Handel den vom Wettbewerb angestrebten Bereich komplett abdecken, wie Raabe und Masurek betonten. Erfreulich sei dazu, dass "richtig gute Geschäftsideen dabei sind", so Masurek, mit einigen Angeboten, die es so in Stadthagen noch nicht gebe. Die Jury, bestehend auf Vertretern der beteiligten Kooperationspartner, trifft sich im April zu zwei Terminen zur Sichtung und Bewertung der Bewerber. Im Mai soll dann die Prämierungsveranstaltung mit der Verkündung der drei Sieger erfolgen, auf die eine Reihe von Vorteilen warten (SW berichtete). Einzelheiten zum Wettbewerb und Bewerbungsunterlagen sind unter www.start-stadthagen.de zu finden.Foto: bb

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an